Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Gero von Büttner: Reisetagebuch USA
September 2001 - Ein Staat erlebt den Terror

Home 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. September 2001 

4. September 2001
Boston - Cape Cod

LeuchtturmCape Cod ist die sichelförmige Halbinsel, die unterhalb von Boston in den Atlantik ragt und die unser heutiges Ziel ist. Wir beziehen ein Motelzimmer in West Yarmouth und fahren dann zur Spitze von Cape Cod, was doch ein längerer Weg ist als gedacht. Über eine Stunde sind wir unterwegs. Zwischenstopp machen wir an einem der zahlreichen Leuchttürme, die es hier gibt. Von dort blickt man aufs Meer und über Pinienwälder, auf die steile Küste und den Sandstrand weit unten, an dem wir jetzt lieber wären, statt zwischen drei Busladungen Rentnern in unvorteilhaften kurzen Hosen. Dicke Wolken ziehen auf, und es beginnt leicht zu regnen. WirNordsee oder Cape Cod? fahren weiter.
     An der Spitze, unweit von Provincetown (wo damals die ersten Schiffe der Pilgrims im gelobten Land ankamen), nachdem die Straße lange durch die Dünen führte, erreichen wir einen Parkplatz am Strand. Es hat aufgehört zu regnen, sodass wir einen Strandspaziergang wagen können. Sieht hier verdammt so aus wie an der Nordsee, und auch das Wasser hat die gleiche Temperatur.
     Dann versinkt die Sonne als glutroter Ball im Meer und es gibt Szenenapplaus von den zahlreichen Menschen, die sich zwischenzeitlich am Strand eingefunden haben. Eine Rentnerin zieht einen kackenden Zwergpudel durch den tiefen Sand an uns vorbei.

zurück weiter

ZurückSeitenanfangWeiter