Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Bild

 

van Gogh

In seinem Farbenrausch
In seiner Sonne
In seinen Bildern
Lebte und wühlte er.
Das Abendrot fängt
Traurig-erschöpft sein
Tageswerk ein, das er unter
Seinem Arm trägt. Kein Applaus
Unter Sektgläsern erheitert seine
Launen. Weiter, immer nur weiter
An die Sonne denken, die morgen
Heute zum Vergessen die Zigaretten
Noch und den Absinth, dann
Bei Sonnenaufgang mit
Forsch-zögerlichem Schritt
Dem Horizont und den
Einsamen Landschaften ent-
Gegen für ein neues Auge und
Neuen Sinn unerforscht.
Skepsis und Betrübnis
Nagend in der Künstlerseele
Ein verkauftes Bild - lohnt
Sich das eigene Schaffen, immer
Aufrechtes Spiegelbild? Weitergehend.
Die Schatten tragen bei Malern
Hier Farbe, dort lebt die Hoffnung
Des Sonnenerlebnisses und das
Hinleuchten ins Bild und es wieder finden.

© 1999 by Christian Müller. Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.


ZurückSeitenanfangWeiter