Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Der kleine Unterschied
von Coci6

Die Äste neigen sich dem Wind,
ein leise wimmerndes Kind
ist zur spätesten Stunde der Nacht
viel zu plötzlich aufgewacht.
Und am nächsten Morgen
bleibt die Sonne verborgen,
wird von Wolken erdrückt,
kann nur röcheln und erstickt.
Und der sonst so schöne Weiher,
liegt im Nebel und dem Schleier,
der sich über unsere Augen legt,
doch wenn man diese niederschlägt,
erwacht der schöne Traum,
wie das Kind in seinem Raum.
Doch der kleine Unterschied,
dass der Traum die Dinge anders sieht.

© 2000 by Coci6. Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.

ZurückSeitenanfangWeiter