Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

The Road Ahead (c) by Wolfgang Tischer

auf dem mittelstreifen irgendeiner straße in irgendeiner provinz
…irgendwo…

nasser morgenasphalt…nichts, außer einem schwarzen band, dass sich durch
die landschaft zieht…
das schwarze band durchbricht einen hügel - ins nächste nichts.

der mittelstreifen ist eindeutig…klar abgegrenzt…angenehm darauf zu
stehen…die grenzen eines durchbrochenen mittelstreifenstücks schützen
vor weite.

warten auf was? auf kontakt…auf eine bewegung in der weite.
vier zylinder in der ferne wärmen die stille.
rotes metall platzt in die lücke, die der asphalt in den hügel reißt.
die rot verpackten vier zylinder wachsen und verstummen.
augen schließen…die ohren dem sich entfernenden vier zylindern
widmen….kontakt.

die sicherheit des stehens aufgeben und dem zwang der straße folgen.
fortschritt.
die durchbrochene mittellinie wird abgelöst von der klarheit des
seitenstreifens.
gehen.
den hügel erreichen. auf das nächste nichts vorbereiten.

das spiel spielen. gehen und sortieren.
die leichen im straßengraben.
marlboro oder hb. jägermeister oder chantre.
das ende des spiels liegt an der nächsten kreuzung.
die entscheidung - links oder rechts- ist stärker als das
straßengrabenspiel. kein gewinner.

querfeldein.
das ziel ist ein kirchturm des geldes.
groß, rund, aus vom regen durchnässtem beton.
ein silo.
fetter und fetter je näher der seitenstreifen mich an ihn herantreibt.
er.
ihn lassen die menschenbauten kalt.
er ignoriert
vor ihm stehen - ein mensch kriecht aus seinem bauch.
und schaut.
ignoriere ihn.
berührung mit ausgebreiteten armen. er vibriert.
ob der mensch, der in seinem bauch aus und eingeht weiß, dass er lebt?
er lebt

die seitenstreifensucht. weitergehen.
die schönheit der telegrafenmasten in einer leeren landschaft.
ein mensch sitzt am straßenrand und lacht.
den seitenstreifen verlassen. daneben sitzen. wärme.
eine marlboro reichen. sprachlos.
es nimmt die ganze schachtel. widerstandslos.
es.
mitleidiges lächeln. erntend.
es steht auf. folgt den telegrafenmasten.
ein außerirdischer mit großen ohren.

der weiße streifen am rande des asphalts. fordernd.

dorf.
mädchen - jungen hinter sich her schleifend. an den haaren.
dialog.
ich bin billy the kid.
das sieht man.
verschwinde.
ja.

das schwarze band mit weißer durchbrochener mittellinie und durchgezogenem
seitenstreifen durchbricht einen hügel.
ins nächste nichts
 

 

© 1997 by Jürgen Schiller. Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.

ZurückSeitenanfangWeiter