Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

 

Schon weht der Hauch
von Gerti Kurth

Bergsee

Schon weht der Hauch des Winters
sein frostig Weiß ins Haar
du färbst es weg und reißt es aus
und überschminkst das Jahr.

Denn immer noch tanzt Sommergrün
mit Feuerlilien Reigen
den Frühling hast du abgestreift
dem Herbst willst du es zeigen.

 

 

© 2003 by Gerti Kurth. Unerlaubte Vervielfältigung oder
Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.

ZurückSeitenanfangWeiter