Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Fluchtpunkt

ein Gedicht von Ursula Steck

zerbrechlich
wie das
durch ein Prisma fallende Licht
der unter dem Aufprall der Farben
zersplitternde Schlaf
eindringlicher noch
als das
von Träumen entstellte Gesicht
die zerberstenden Bilder
Treibsand
das Bewusstsein
hellwach
der Tastsinn der Seele
und neu bestimmst du
den Fluchtpunkt
in der Perspektive
des Tages

© 1996 by Ursula Steck. Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.


ZurückSeitenanfangWeiter