CMA - Bestes vom Bauern Das Literatur-Café - Der literarische Treffpunkt im Internet
 
<< Vorheriger Beitrag  
Fenster schließen Nächster Beitrag >>
 

Fleischesliebe
von Matthias N. Schütz

Für mich, der etwas hält vom Essen,
sieht andere schlemmen, schmatzen, fressen,
von Liebe keine Spur zu sehen,
verschlungen ohne zu verstehen.

So kann des Fleisches Schicksal sein.
Zerschnitten wird es kurz und klein,
ob Rind, ob Kalb oder auch Schwein,
so kann des Fleisches Schicksal sein.

Nun seht wie liebend sich die Flammen recken,
züngeln und das Fleisch belecken,
es feurig tanzt und zuckt
und trockne Hölzer schluckt.

So kann des Fleisches Schicksal sein.

Und fühlst du dann die Flammen schwärmen,
Glut hauchen, wohlig wärmen,
das Feuer flackernd und ganz wild,
die Lende zart und heiß umhüllt.

So kann des Fleisches Schicksal sein.

Doch knusprig braun es dich doch blendet,
und zu dem Stückchen Fleisch dich wendet,
wie gerne würdest du begehren,
dich von dem Fleisch auch zu ernähren.

So kann des Fleisches Schicksal sein.

Drum liebe dieses Stückchen Fleisch,
es dich verführt ins Schlemmerreich,
zur Fleisches Liebe dich gebracht,
die Lust in dir dadurch erwacht.

So kann des Fleisches Schicksal sein.

So schmackhaft also kann es sein,
ein Stückchen Fleisch,
vom Rind, vom Kalb und auch vom Schwein.

© by Matthias N. Schütz. Für die Rechtschreibung sind die Autoren verantwortlich.

 
<< Vorheriger Beitrag  
Fenster schließen Nächster Beitrag >>