Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Buchtipps in Kürze (14)
Der betörende Glanz der Dummheit

Nein, Fau Vilar, so geht das aber nicht weiter! Sie müssen jetzt mit über 60 mal endlich erwachsen werden, sonst schaffen Sie es nicht mehr.
     Während ja ihr Buch »Der dressierte Mann« dem Leser viel Raum zu eigenem Denken gab (und auch die beiden  Folgebücher), und während das Buch »alt – Manifest...« brauchbare Anregungen für das Altwerden bot, so ist das Buch dieser Besprechung reine verbitterte, bösartige und völlig gefühlsabgestorbene Polemik.
     Und falsch in der Gesamtaussage! Es fehlt völlig der spirituelle Aspekt, wahre Künstler machen durchaus nicht immer dasselbe, wenn sie Erfolg haben, Musiker spielen durchaus nicht nur Mozart und Beethoven, in der Ehe spielt die Liebe durchaus nicht nur die Rolle des wechselseitigen Sich-Anbetens (Religionsersatz), und die Rolle der Religion,  geschweige denn das Wesen eines wirklichen Gottes entzieht sich völlig ihrem Horizont, wenn Sie in Gift und Galle mit der katholischen Kirche rechten. Wenn ich Ihnen etwas zu empfehlen hätte, dann wäre das eine kräftige Reinkarnations-Therapie und viel Arbeit an sich selbst mit dem Ziel, wahrhaft erwachsen zu werden, ehe Sie sich daranmachen weiterzuschreiben.

Wulf Dieter Alsen

Esther Vilar: Der betörende Glanz der Dummheit. Broschiert. 2011. Alibri. ISBN/EAN: 9783865690661. EUR 16,00 (Bestellen bei Amazon.de)

Buch

Die Notizen oder Von der unvoreiligen Versöhnung

Er ist nach wie vor mein Favorit, wenn ich 'n Kick im Schreib- oder Lese- oder Unruhekopf suche... Sein Hauptwerk »Die Notizen oder Von der unvoreiligen Versöhnung« liegt bei mir immer im Nachtkästchen - für den Fall kopfmäßiger Leere.
     Hohl hat als Form für seine Arbeit eine genre-überschreitende Mischung gewählt: Aphorismus, Traktat, Kurzprosa, Gedicht, Zitat – Alles fügt sich zu einem offenen Schreibsystem mit dennoch inhaltlich und formal aufeinander abgestimmeten Texten in verschiedenen Abschnitten (»Vom Arbeiten«, »Vom Unerreichbaren und Erreichbaren«, »Vom Schreiben«, »Vom Tod« etc.).
     Seine Sprache ist so genau, dass sie wie gemeißelt wirkt, und doch lebt dieses organisch gewachsene und durchdachte Gebilde von einer erfrischenden Subjektivität.
     Er wollte nie als Aphoristiker bezeichnet werden, als zu komplex sah er seine Schreibe an, - und dennoch: Man kann auch Einzelnes von ihm herausgreifen und sich eben diesen Kick damit »hohlen«, von Lichtenberg, Proust, Goethe und anderen freundlich mitgegrüßt.
     Lassen wir ihn selbst ein paar Sätze aus seinen »Notizen« dazu sagen: »Einer von den großen Unglücksfällen ist, dass die Menschen nicht reden wollen. Nur schwatzen oder schweigen.«
     »Und Schweigen, sagen sie, sei Gold. Wie gewaltig muss das Minus ihres Redens sein, dass ihm gegenüber schon das Nichts gleich Gold zu setzen ist.«
     »Die ganze Kunst des Schreibens besteht darin, dass man kein Wort verwendet ohne volle Verantwortung.«

Werner Friebel

Keine Titelinformationen (mehr) vorhanden.

Buch

Die 13½ Leben des Käpt´n Blaubär

Bisher gab es nur zwei Möglichkeiten, Walter Moers einzuordnen. Entweder primitiv und geschmacklos oder einfach genial und rotzfrech. Denn jeder dachte bei diesem Namen nur an die wohl unverschämteste und für die meisten auch peinlichste Figur des deutschen Comicuniversums, das »Kleine Arschloch«. Dass auch Käpt´n Blaubär und Konsorten seiner spitzen Feder entsprungen sind, ist nur noch einem kleinen Kreis von wissenden Insidern bekannt.
     Aber genau dieses Wunder der Tierwelt, übrigens eine zamonische Sonderform aus der Familie landbewohnender Allesfresser mit dichter Fellbehaarung (Ursidae), in Fachkreisen auch als Buntbär bezeichnet, erzählt in Moers Romandebüt seine bereits verbrachten 13½ Leben.
     Dass diese nicht gerade ereignislos verliefen, ist ja schon aus den kurzen Gastspielen in der »Sendung mit der Maus« bekannt. Bevor Käpt`n Blaubär mitsamt seinem Schiff aufs norddeutsche Festland zog, verbrachte er seine Jugendzeit rund um und auf dem jetzt versunkenen achten Kontinent Zamonien, auf dem übrigens auch das sagenumwobene Atlantis gelegen hat. Dort traf er auf solch komische Kreaturen wie einen der letzten Pterodaktylen (Flugsaurier), der den Namen Mac trägt und Lebensretter aus Überzeugung war, oder Bollogs, das sind riesengroße, doch strunzdumme Etwasse, die im mittleren Lebensalter ihren Kopf verlieren oder besser gesagt ablegen.
     Und das sind nur zwei der merkwürdig anmutenden Gestalten, und die Liste der erklärungsbedürftigen zamonischen Wunder ist lang. Damit man sich diese schier unglaublich anmutenden Figuren besser vorstellen kann, gibt es zu den meisten eine liebevoll gestaltete Zeichnung, schließlich ist Moers hauptberuflich Comiczeichner.
     Dieses Buch könnte meiner Meinung nach die sowieso viel zu brutalen Volksmärchen ersetzen, was aber nicht heißt, dass das eine einzige lange Bettgeschichte für kleine Kinder ist, nein, auch schon lange erwachsene Kinder werden mit diesem Buch sehr viel Spaß haben, denn nur wenige Leute haben so eine bunte Fantasie wie Walter Moers.
     Teilweise erinnert der Roman an »Herr der Ringe«, verzichtet aber auf Tolkiens pathetischen Schreibstil, wirkt manchmal sogar ein bisschen wie eine Parodie auf ihn, was aber nicht im negativen Sinne gemeint ist. Das Buch ist auch ein guter Gefährte und hilft in allen Lebenslagen mit solch ungemein wichtigen Ratschlägen wie »Du sollst nicht vorwärts finkeln« (nein, das ist kein Tipfehler) oder »Du sollst kein Holz essen«. Alles in allem ein wirklich schönes Buch, welches vielleicht nicht unbedingt die grauen Zellen, aber dafür das Zwerchfell und die Lachmuskeln beansprucht. Prädikat: Unbedingt lesenswert.

NIchtsalsverdrus

Walter Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär. Taschenbuch. 2002. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442453818. EUR 10,00 (Bestellen bei Amazon.de)
Walter Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär: Roman, erstmals in Farbe. Gebundene Ausgabe. 2013. Albrecht Knaus Verlag. ISBN/EAN: 9783813505726. EUR 29,99 (Bestellen bei Amazon.de)
Walter Moers: Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär (Zamonien 1). Hörbuch-Download. 2013. Der Hörverlag. EUR 49,99 (Bestellen bei Amazon.de)
Walter Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär: Roman, erstmals in Farbe. Kindle Edition. 2013. Albrecht Knaus Verlag (Herunterladen bei Amazon.de)
Walter Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär: Roman. Taschenbuch. 2001. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442416561. EUR 12,99 (Bestellen bei Amazon.de)

Das Wittgensteinprogramm

Dieser Kriminal-Thriller spielt Anfang des 21. Jahrhunderts. Dabei wird als äußere Handlung ein Serienmörder von einer Polizistin gefasst, die sich bei ihren Ermittlungen auf psychologische Täterprofile stützt, wo wir auch schon beim eigentlichen Thema wären. 
     Wittgenstein, der Protagonist, tötet Männer, die an der gleichen Erbkrankheit leiden wie er selbst. Durch seine Monologe vermittelt er dem Leser eine abwertende Einstellung zum seinem eigenen Leben und zum Leben der Getöteten, die seiner Meinung nach eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen. 
     In diesen zum Teil philosophischen Teilen des Buches werden dem Leser die Sichtweisen eines psychisch Kranken, aber von der Gerechtigkeit seiner Aktionen überzeugten Menschen nahe gebracht.

Michael Arnold

Philip Kerr: Das Wittgenstein-Programm. Gebundene Ausgabe. 1994. Wunderlich. ISBN/EAN: 9783805205412. EUR 21,00
Philip Kerr: Das Wittgenstein-Programm. Broschiert. 1999. Rowohlt Tb. ISBN/EAN: 9783499433429. EUR 7,62
Philip Kerr: Philip Kerr: Das Wittgenstein-Programm. Taschenbuch. 1997. Rowohlt
Kerr: Das Wittgenstein Programm. Taschenbuch. 2003.
Philip Kerr: Das Wittgenstein-Programm [hardcover]. Gebundene Ausgabe. 1984.
Philip Kerr: Das Wittgenstein-Programm. Kriminalroman,. Taschenbuch. 1996. Rowohlt, Hamburg 1996.,
Fergus WITTGENSTEIN KERR: Theology after Wittgenstein. Blackwell. 1989. Taschenbuch. 1989. Blackwell
Fergus Wittgenstein - KERR: La théologie après Wittgenstein. Une introduction à la lecture de Wittgenstein. brochure originale. Gebundene Ausgabe. 1991. Paris, Editions du Cerf,

Buch

Das Parfum

Grandios. Applaus. Ich habe selten ein so anregendes Buch gelesen. Ein Werk, das mir immer in Erinnerung bleiben wird.
     Die Geschichte eines Mannes ohne Eigengenruch, aber mit dem besten Geruchssinn der Welt.
     Unbedingt empfehlenswert. Diese zaghafte Annäherung an die Gestalt bis zur vollkommenen Entfaltung des Chrakters. Ich war gelinde gesagt begeistert. Das nächste Buch, das mich so stark bewegt hat, war »Der Vorleser«.
     Exzellente Literatur, die ihren von vielen verkannten Sinn der Unterhaltung intelligent erfüllt. Ich hoffe, noch viele Bücher dieser Art lesen zu können.

Anja Gärtner

Keine Titelinformationen (mehr) vorhanden.

Buch

Und sie rührten an den Schlaf
der Welt

Ungewöhnliche Spannung, dichte Atmosphäre und überzeugendes Zeitkolorit, eine Fülle von historischen Personen, eine Liebesgeschichte und eine hochbrisante Kriminalaffäre - all das vereinigt der junge deutsche Autor C.S. Mahrendorff in seinem Debütroman.
     Sein Buch ist das vielschichtige Epos des Fin de Siècle, das Europa in seinen letzten Walzertaumel versetzt. Literatur, bildende Kunst und Musik erleben neue Höhepunkte, Psychoanalyse, Traumdeutung und okkulte Strömungen bewegen die Gemüter. Sigmund Freud etabliert sich in Wien, Gustav Mahler feiert in Hamburg Triumphe. Gleichzeitig beginnt die k.u.k. Monarchie zu zerfallen, und die ersten antisemitischen Ausschreitungen werfen einen dunklen Schatten auf die Kaffeehausidylle der Donaumetropole.
     In dieser Zeit des Umbruchs begegnet der Wiener Internist und Nervenarzt Dr. Leonhard Heydinger anlässlich eines Sommerurlaubs auf der Insel Elba einem mysteriösen Engländer, der in Begleitung einer schillernden jungen Frau ist. Heydinger, der in den Literatenkreisen »Jung-Wiens« verkehrt und im gastfreundlichen Salon der aufstrebenden Sopranistin Lena von Rother und ihres Vaters ein- und ausgeht, gerät zusehends in den Bann des Fremden, den er in Wien wiedertrifft.
     Als der Mann eines Tages plötzlich in seiner Sprechstunde erscheint, entpuppt er sich als kokainsüchtiger Amateurdetektiv, den neben einer unglücklichen Liebe vor allem eines an Wien bindet: die finsteren Machenschaften der Geheimgesellschaft »Die Schwarze Hand«.
     Deren Erpressungen, die vornehmlich jüdischen Musikern gelten, ziehen in der Donaumetropole ihre unheilvollen Kreise. Als sie sich auch auf Deutschland auszuweiten beginnen und sogar Gustav Mahler, den Ersten Kapellmeister des Hamburger Stadttheaters, bedrohen, kommt man den Drahtziehern des Verbrechens allmählich auf die Spur...
     Dieser furiose, sprachlich herausragende Roman ist ein faszinierendes gesellschaftskritisches Kulturpanorama der Jahrhundertwende im Gewande eines großen Spannungs- und Kriminalromans. Darüber hinaus zeigt der Autor Persönlichkeit und Wirken Gustav Mahlers in neuem Licht und entwirft ein packendes Porträt jener Legende des Viktorianismus, die den modernen Detektivmythos begründet hat. Vor allem aber erfährt der Leser in kaum einem anderen Werk der heutigen Belletristik derart viel über die Voraussetzungen für den Lauf der Geschichte in unserem Jahrhundert. Er kann sich dem Sog der Erzählung nicht entziehen und ahnt gleichzeitig, wie es zu jener Entwicklung kommen konnte, die Europa schließlich in den Abgrund stürzte...

Urs Heinz Aerni

C S Mahrendorff: Und sie rührten an den Schlaf der Welt. Gebundene Ausgabe. 1997. Langen-Müller. ISBN/EAN: 9783784426570. EUR 22,99
C S Mahrendorff: Und sie rührten an den Schlaf der Welt: Roman. Taschenbuch. 1999. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596141272. EUR 8,45
C S Mahrendorff: Und sie rührten an den Schlaf der Welt: Roman. Broschiert. 2004. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596162048. EUR 8,90

Buch

Gespräche mit Gott I-III

Es ist eine wunderschöne Sache, wenn man entdeckt, dass eigene Erfahrungen, eigene Einsichten und eigenes Handeln auch parallel von anderen Menschen erlebt werden, ohne dass man etwas von ihnen weiß!
     So erging es mir beim Lesen dieser guten Bücher. Sie sind für jeden Suchenden eine sprudelnde Quelle des rechten Geistes, und für jeden Gefunden-Habenden ein Fundus der Motivation, weiterzumachen. Mit dieser Thematik (Gott in mir) beschäftige ich mich nun seit fast 35 Jahren und ich freute mich riesig, zu erfahren, dass auch Herr Walsch großartig auf diesem Gebiet arbeitet.

Wulf Dieter Alsen

  Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott Band 1. Taschenbuch. 2006. Arkana TB. ISBN/EAN: 9783442217861. EUR 9,99 (Bestellen bei Amazon.de)
Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott - Band 2: Gesellschaft und Bewußtseinswandel. Taschenbuch. 2008. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442218387. EUR 9,99 (Bestellen bei Amazon.de)
Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott - Band 3: Kosmische Weisheit. Taschenbuch. 2008. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442218516. EUR 9,99 (Bestellen bei Amazon.de)
Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott: Vollständige Ausgabe. Gebundene Ausgabe. 2009. Arkana. ISBN/EAN: 9783442338511. EUR 28,00 (Bestellen bei Amazon.de)
Neale D Walsch: Ich bin das Licht!: Die kleine Seele spricht mit Gott. Eine Parabel für Kinder nach dem Buch 'Gespräche mit Gott'. Gebundene Ausgabe. 1999. Edition Sternenprinz. ISBN/EAN: 9783929475890. EUR 14,90 (Bestellen bei Amazon.de)
Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott: Arbeitsbuch zu Band 1. Taschenbuch. 2000. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442215591. EUR 8,00 (Bestellen bei Amazon.de)
Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott. Für Jugendliche. Taschenbuch. 2004. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442216178. EUR 7,95 (Bestellen bei Amazon.de)


Wenn Sie ein gutes Buch gelesen haben, das Sie weiterempfehlen möchten: Schreiben Sie uns eine kurze Kritik. Egal, ob es nur zwei Sätze sind oder es eine ausführliche Besprechung ist. Egal, ob das Buch eine aktuelle Neuerscheinung ist oder schon seit Jahren erhältlich ist. Einzige Bedingung: Das Buch sollte noch über den Buchhandel erhältlich sein.

ZurückSeitenanfangWeiter