Hörtipp zum Welttag des Buches: Über Rosen, Privates, das Schreiben und Veröffentlichen

Podcast und Privatsphäre

Am heutigen Sonntag, 23. April 2017, ist der Welttag des Buches, ein von der UNESCO offiziell ausgerufener Feiertag. Nach alter katalanischer Tradition schenkt man sich heute eine Rose und ein Buch.

Ich bin in Wien und gebe heute im Volkskundemuseum ein Self-Publishing-Seminar. Klaudia Zotzmann-Koch hat das Seminar vor Ort organisiert. Für ihren Vienna-Writers-Podcast haben wir uns daher im Vorfeld über Self-Publishing und das Schreiben und Veröffentlichen von Büchern unterhalten.

Am Schluss kommen wir auch auf die interessante Frage zu sprechen: Wie geht man mit den Daten seiner Leser um?Und Self-Publishern stellen sich folgende Fragen: Wie öffentlich möchte ich als Autorin oder Autor agieren? Bis zu welchem Grad lasse ich private Einblicke zu? Verrät das Bild, das ich bei Facebook von meinem Schreibtisch poste, bereits private Dinge?

Vielleicht ein Thema, um es im Herbst nach Wien zurückzukehren, um es auf der Privacy Week näher zu betrachten?

Wolfgang Tischer

Hier klicken und die Podcast-Folge 5 des Vienna Writers Podcast anhören »