Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 8. Februar 2006 | Rubrik: Notizen

Buchhändleralltag und Kundenwahnsinn

Seit der Packraum dicht ist, vermissen wir ein Buchhändler-Weblog, in dem so richtig über merkwürdige Kunden hergezogen wird. Und da! Endlich haben wir Ersatz gefunden: Buchhändleralltag und Kundenwahnsinn.

Eine Kostprobe (Eintrag vom 30.01.2006):

Kunde: “Guten Tag. Ich will einen Gutschein für ein Buch haben.”
Ich: “Über welchen Betrag wollen Sie denn einen Gutschein?”
Kunde: “Weiß ich doch jetzt noch nicht. Weiß doch nicht, was sich meine Frau für’n Buch aussucht.”
Ich: “Naja, ich müsste schon den Betrag wissen, den ich auf den Gutschein schreiben soll.”
Kunde: “Nene! Nix auf den Gutschein draufschreiben. Da soll nur >Gutschein für ein Buch< draufstehen.” (Mit einem Gesichtsausdruck à la: “Versteht die Olle denn garnichts?!”)
Ich: “Ich kann Ihnen leider keinen Blanko-Gutschein ausstellen.”
Kunde (empört): “Aha, und wieso nich’?!”
Ich: “Was sollte ich Ihnen bei einem Blankogutschein denn jetzt abkassieren?”
Kunde: “Wie, ich muss den jetzt bezahlen?”

Mehr bei Buchhändleralltag und Kundenwahnsinn [via netbib].

Ähnliche Beiträge, die Sie interessieren könnten

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

  1. erforderlich
  2. gültige eMail-Adresse / wird nicht veröffentlicht
  3. erforderlich
  4. Senden
  5. Captcha
 

cforms contact form by delicious:days

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter
  1. benötigt
  2. gültige eMail-Adresse
  3. benötigt
  4. gültige eMail-Adresse
  5. benötigt
  6. Captcha
 

cforms contact form by delicious:days