Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 13. Januar 2015 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2015

Bloggerlounge: Leipziger Buchmesse lädt Buchblogger ein

Preis der Leipziger Buchmesse (Foto: Buchmesse Leipzig)

Preis der Leipziger Buchmesse (Foto: Buchmesse Leipzig)

Die Leipziger Buchmesse öffnet sich 2015 verstärkt den alternativen Medien. Nachdem es einen eigenen Stand für verlagsunabhängige Autoren gibt, sind nun auch Buchblogger und Literaturblogger vom 12. bis 15. März nach Leipzig eingeladen.

Gesucht werden zudem »Bloggerpaten« für den Preis der Leipziger Buchmesse, und eine eigene Bloggerlounge in Halle 5 lädt zum Bloggen, Vernetzen und Verweilen ein.

Buchblogs und Literaturblogs sind zu wichtigen Medien geworden, wenn es um Rezensionen, Meinungen und Buchbesprechungen geht. Schon in den letzten Jahren trafen sich Bloggerinnen und Blogger meist informell auf den Buchmessen oder waren zu Gast bei speziellen Bloggertreffen von Verlagen oder Leseplattformen wie Lovelybooks, die ebenfalls die Macht und Wirkung der Blogger erkannt haben.

Bloggerlounge mit Fachprogramm

Die Leipziger Buchmesse bietet Buchbloggern und Literaturbloggern im Jahre 2015 erstmals eine eigene Bloggerlounge auf der Messe an. In Halle 5 – in unmittelbarer Nähe des autoren@leipzig-Forums – können sich Blogger austauschen oder Kontakte zur Branche knüpfen. So werden hier u. a. die für den Preis der Leipziger Buchmesse nominierten Autorinnen und Autoren vorbeischauen und Messedirektor Oliver Zille kommt ebenfalls zu einem Treffen vorbei. Und natürlich kann und wird hier direkt von der Messe gebloggt werden.

Einzige Voraussetzung ist die vorherige Anmeldung bzw. Akkreditierung als Messeblogger. Diese ist kostenlos, aber an zwei Bedingungen geknüpft:

  • Das Blog ist auf die Messe-Zielgruppe und/oder die Messethemen ausgerichtet.
  • Das Blog ist in der Branche etabliert, d.h. es besteht mindestens ein volles Kalenderjahr und es werden regelmäßig branchenspezifische Beiträge veröffentlicht.

Auf diese Weise soll eine gewisse inhaltliche Qualität gewährleistet sein und natürlich verhindert werden, dass jedermann noch schnell vor dem Messebesuch ein Blog eröffnet, um sich das Eintrittsgeld zu sparen.

Gesucht: Bloggerpaten für den Preis der Leipziger Buchmesse

Ebenfalls wird der Preis der Leipziger Buchmesse offiziell »bebloggt« werden. Ausgewählte Bloggerpaten können eines der Werke, die beim Preis der Leipziger Buchmesse nominiert sind, vorab rezensieren. Die Veröffentlichung der Besprechung muss dann bis zum 7. März 2015 im eigenen Blog und via Facebook und Twitter erfolgen. Zudem gibt es eine Einladung zur Eröffnung der Messe und natürlich zur Preisverleihung selbst. Die Auswahl, wer welches Buch besprechen darf, liegt bei einer fünfköpfigen Jury. Die Bewerbung selbst muss bis zum 9. Februar 2015 erfolgen.

Link ins Web

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *