Kopfzeile

Der Newsletter des literaturcafe.de
vom 21. November 2017

Odine Johne als Agnes (Foto: Neue Visionen Filmverleih)

Peter-Stamm-Verfilmung: Agnes lebt!

Odine Johne als Agnes (Foto: Neue Visionen Filmverleih)

Agnes ist tot. Eine Geschichte hat sie getötet. Mit diesen beiden Sätzen beginnt Peter Stamms Roman »Agnes« aus dem Jahre 1998. Doch Agnes lebt. Ein Film hat sie 2016 wieder reanimiert.

Lohnt sich der Gang ins Kino? Was unterscheidet Film und Buch?

Hier klicken und weiterlesen »

---
Odine Johne als Agnes (Foto: Neue Visionen Filmverleih)

Agnes-Darstellerin Odine Johne: »Es gibt keine gemeinsame Realität«

Odine Johne als Agnes (Foto: Neue Visionen Filmverleih)

Hauptdarstellerin Odine Johne war bei der Stuttgarter Premiere der Peter-Stamm-Verfilmung »Agnes« am 2. Juni 2016 persönlich anwesend. Im Interview mit dem literaturcafe.de berichtet die Schauspielerin, wie sie die Figur der Agnes entwickelt hat, welche schauspielerischen Grenzerfahrungen es gab und was Peter Stamm zur filmischen Umsetzung meint.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Marie von Ebner-Eschenbach: Krambambuli - Interview mit Daniela Strigl

Marie von Ebner-Eschenbach: Krambambuli - Interview mit Daniela Strigl

Die Hundegeschichte »Krambambuli« gehört zu den bekanntesten Werken von Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbach gilt als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts. 2016 ist ihr 100. Todestag. Die Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl - vielen sicherlich noch als Bachmann-Jurorin bekannt - hat unter dem Titel »Berühmt sein ist nichts« eine umfangreiche Biografie über die österreichische Autorin verfasst.

Hören Sie in dieser Podcast-Folge die Erzählung »Krambambuli«, live mitgeschnitten bei einer Lesung in der Stuttgarter Stadtbibliothek und anschließend ein Interview mit Daniela Strigl, die verrät, warum man auch heute noch Ebner-Eschenbach lesen sollte.

Hier klicken und weiterlesen »

---

Anzeige

Der neue Indie-Katalog – Präsentieren Sie Ihre Titel im stationären Sortiment!

• Medienübergreifend: Als Beilage des buchreport.magazins und als Online-Ausgabe

• Zielgenau: Versand der Printausgabe an mehr als 4000 Buchhandlungen und Branchenprofis

• Preiswert: Einträge ab 150 Euro

Weitere Informationen finden Sie hier!

---
Lesetipp: Ralph Dutli, Soutines letzte Fahrt

Lesetipp: Gott hat den Schmerz erfunden, um Folter zu ermöglichen

Ralph Dutli: Soutines letzte Fahrt (Hier die Ausgabe der Büchergilde Gutenberg)

Ein Freund überreichte Malte Bremer ein Buch von Ralph Dutli. Der Name sagte ihm nichts, aber man kann schließlich nicht alle kennen! »Lies das!« Auch mit dem Titel konnte er nichts anfangen: Soutines letzte Fahrt. »Wer ist Soutine?« fragte er. »Egal, lies einfach!«

Und er las.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Spampoesie

Spampoesie: Günter Grass ist heute spät aufgewacht


Eine surreale literarische Perle aus dem Spam-Postfach über Günter, den alten Abschleppwagenfahrer und sein neues Leben.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Josef Hader und Aenne Schwarz als Stefan und Lotte Zweig (Foto: X Verleih)

Josef Hader und Aenne Schwarz als Stefan und Lotte Zweig (Foto: X Verleih)

Meistgeklickt: Vor der Morgenröte: Josef Hader beeindruckt als Stefan Zweig

Maria Schrader hat die letzten Stationen des österreichischen Schriftstellers unter dem Titel »Vor der Morgenröte« verfilmt. Josef Hader spielt Stefan Zweig beeindruckend verloren.

Die Filmkritik wurde im letzten Newsletter am häufigsten angeklickt.

Hier klicken und weiterlesen »